Zusammenarbeit mit Lieferanten


Lieferanten spielen eine entscheidende Rolle für die Fähigkeit von Axalta, unseren mehr als 100.000 Kunden weltweit herausragende Produkte und Dienstleistungen liefern zu können. Die in unseren Produkten verwendeten Materialien und die Dienstleistungen und Unterstützung, die wir unseren Kunden bieten, sind davon abhängig, dass wir Zugang zu den qualitativ hochwertigsten Rohstoffen, Produkten und Dienstleistungen haben. Die Fähigkeit, unsere Anlagen mit größtmöglicher Effizienz zu betreiben, hängt nicht nur vom Einsatz von mangelfreien Materialien ab, sondern auch vom Zugang zu einer Reihe von außergewöhnlichen Ressourcen und Dienstleistungen, die unsere Werte teilen.

Wir erwarten von unseren Lieferanten das gleiche Verhalten, das wir von uns selbst fordern: ethische und verantwortungsvolle Arbeit. Daher haben wir verschiedene Protokolle festgelegt, um sicherzustellen, dass unsere Lieferanten unsere Normen einhalten.

Verhaltenskodex für Lieferanten

Der Verhaltenskodex für Lieferanten legt die Erwartungen an unsere Lieferanten mit Bezug auf die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien, soziale Leistung, die Umwelt und andere in breitem Maße anerkannten Normen für ethisches und verantwortliches Geschäftsverhalten dar.

Der Kodex fordert von Lieferanten, Menschen und die grundlegenden Menschenrechte zu achten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Bereitstellung von angemessenen Arbeitsumfeldern und der Sicherstellung, dass Kinder-, Zwangs- oder Sklavenarbeit aus ihrer Lieferkette ausgeschlossen sind. Wie im Kodex dargelegt erwarten wir darüber hinaus von Lieferanten, dass sie Gesetze und Richtlinien mit Bezug auf Anti-Korruptions- und Bestechungspraktiken einhalten. Die im Kodex aufgeführten Prinzipien sind auch in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Verträge enthalten, die wir mit unseren Lieferanten abschließen.

Kalifornisches Gesetz zur Transparenz in Lieferketten von 2010 (California Transparency in Supply Chains Act) und Gesetz zur modernen Sklaverei des Vereinigten Königreiches (U.K. Modern Slavery Act)

Axalta verpflichtet sich zu verantwortungsvoller Beschaffung und insbesondere zur Beseitigung von Menschenhandel und Sklaverei in unserer Lieferkette. Bei Axalta erwarten wir von direkten Lieferanten von materiellen Gütern, einwandfreie Praktiken mit Bezug auf Menschenrechte zu implementieren, Arbeiter gerecht sowie würde- und respektvoll zu behandeln und in allen Fällen Menschenhandel und Sklaverei am Arbeitsplatz auszuschließen. Zusätzlich zu der Anforderung, dass unsere Lieferanten den Verhaltenskodex für Lieferanten von Axalta und die Vertragsklauseln einhalten müssen, erwarten wir von unseren Lieferanten daher die Einhaltung des kalifornischen Gesetzes zur Transparenz in Lieferketten von 2010 und des Gesetztes zur modernen Sklaverei.

Hier finden Sie unsere vollständige Stellungnahme zum Kalifornischen Gesetz zur Transparenz in Lieferketten von 2010.

Hier finden Sie unsere vollständige Stellungnahme zum Gesetz zur modernen Sklaverei von 2015.

Auszeichnung zum Lieferanten des Jahres

Die von Axalta verliehene Auszeichnung zum Lieferanten des Jahres würdigt die wichtigen Beiträge, die Lieferanten zu unserem Erfolg - und dem Erfolg unserer Kunden - leisten. Die Lieferanten, die für die Auszeichnung nominiert werden, werden aus der weltweiten Beschaffungsbasis des Unternehmens ausgewählt. Grundlage der jährlichen Auswahl stellen Nominierungen durch eine funktionsübergreifende Gruppe dar, die aus Mitgliedern der Technologie-, Produktions- und Beschaffungsabteilungen von Axalta gebildet wird.

Weitere Informationen zu unserer Auszeichnung zum Lieferanten des Jahres finden Sie auf www.axalta.com.